Für Arme Spenden !?

Themen rund um Hobby's und Freizeit
Antworten
Benutzeravatar
Rosa
Moderator
Beiträge: 513
Registriert: 22.10.2007, 11:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Für Arme Spenden !?

Beitrag von Rosa » 09.03.2008, 08:39

Einpaar mal nun schon,habe ich Sachen nach Rumänien und Polen gespendet.
Ich kenne da einpaar Leute die persönlich dort hin fahren und die Sachen verteilen.

In Polen,wie in Rumänien sind katastrophale Zustände. Sitzengelassene Frauen oder Kinder in Heimen und Behindertenheime haben faktisch garnichts. Da mein Dachboden voll ist mit Klamotten oder Hausrat die durchaus noch gut sind,aber ich nicht mehr gebrauchen kann.....gebe ich sie nun mit.
Heute kommt wieder eine Frau die `zig Sachen abholt.

Wie seht ihr das ? Würdet Ihr in diese Länder spenden ?
Wie sieht es aus in Russland ? Dort gibt es sicher genau so eine Armut .

Konstantin
Administrator
Beiträge: 650
Registriert: 08.02.2007, 18:45
Kontaktdaten:

Re: Für Arme Spenden !?

Beitrag von Konstantin » 09.03.2008, 23:22

Hallo,

prinzipiell bin ich für solche Tätigkeiten. Da weis man wenigstens dass die Hilfsgüter dort ankommen wo sie benötigt werden. Da ist dass mit den Spenden was anderes. Ich gebe auch öfters Sachen von mir an eine Bekannte ab die diese nach Weißrussland zur Verwandschaft und Freunde schickt.
Schöne Grüße
Konstantin
krasnoturjinsk.de

Dass der Mensch Dinge habe, ist nicht von Übel. Aber dass sie oft seine Freiheit erdrücken und ihn selbst besitzen und haben, das ist von Übel.

Lena
Neugierig
Beiträge: 92
Registriert: 03.04.2007, 16:40
Wohnort: Münster

Re: Für Arme Spenden !?

Beitrag von Lena » 17.03.2008, 19:48

Eigentlich ist das ja eine gute Sache, aber es gibt immer wieder Lügen und Täuschungen in dem Bereich.
Weiß selber paar solche Fälle. (Wurde mir erzählt) :
Eine deutsche Familie hatte Patenschaft mit einer russischen (bin mir aber nicht mehr sicher) abgeschlossen. Briefe gingen immer hin und her und da die deutschen eben kein russisch kennen, hatten die immer bekannten gebeten die für sie zu übersetzen. Es stand immer drin, das sie nichts zum anziehen und zum essen hätten. Das Geld würde nie ausreichen.. usw.
Natürlich versuchte die deutsche Familie zu helfen. Schickten paar Sachen immer wieder dahin und etwas Geld.
Ist ja auch eigentlich normal.
Was aber nicht normal war. Denn die Familie hatte die deutschen einfach nur ausgenutzt. Die hatten genug Geld um zu überleben und auch tolle Anziehsachen könnten sie sich auch leisten..
Als die Tochter von ihnen dann zum Besuch nach Deutschland kam, hatte die bessere Sachen (Marken Klamotten) als die Kinder von der deutschen Familie.

Nach der Geschichte damals, bin ich wirklich nicht gut auf solche Spenden an zu sprechen.

Für Kranke, Kinderheime... zu spenden ist eine Sache, aber irgendjemanden Blind vertrauen und zu glauben, das bei denen alles so schlecht ist, das ist eine anderen Sache.

Schicken selber auch viele Sachen zur Verwandten und Freunde.. und man merkt wirklich wie einige sich vergessen und denken man uns hier das Geld einfach so in die Taschen reingestopft. Und sehen die Hilfe als Selbstverständlich an.

Also lieber nicht allem glauben, was so erzählt wird und nicht an alle Spenden.
Lieber wirklich irgendwo einem Krankenhaus oder Kinderheim helfen... den da wird die Hilfe am meisten benötigt und auch egal im welchem Land.

Konstantin
Administrator
Beiträge: 650
Registriert: 08.02.2007, 18:45
Kontaktdaten:

Re: Für Arme Spenden !?

Beitrag von Konstantin » 18.03.2008, 11:27

Hallo,

der Meinung bin ich auch. Man soll nicht einfach nur spenden. Lieber erstmal nachforschen, bzw. seriösen Einrichten oder über Freunde spenden wo man weis dass die Sachen bzw. die finanzielle Unterstützung dort ankommen wo sie benötigt wird.
Schöne Grüße
Konstantin
krasnoturjinsk.de

Dass der Mensch Dinge habe, ist nicht von Übel. Aber dass sie oft seine Freiheit erdrücken und ihn selbst besitzen und haben, das ist von Übel.

Benutzeravatar
Rosa
Moderator
Beiträge: 513
Registriert: 22.10.2007, 11:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Für Arme Spenden !?

Beitrag von Rosa » 18.03.2008, 19:41

Ja das wird in dem Fall auch gemacht.Bin ja auch immer sehr mißtrauisch.

Die Frau kenne ich persönlich,die immer wieder nach Polen fährt und auch dort persönlich hilft.Die widerum kennt dort die hilfsbedürftigen Familien.
Liebe Grüße
Rosa

Antworten