Kochen

Themen rund um Hobby's und Freizeit
Benutzeravatar
Rosa
Moderator
Beiträge: 513
Registriert: 22.10.2007, 11:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Kochen

Beitrag von Rosa » 10.11.2007, 16:06

Mich würde mal interessieren,was landestypische Speisen in Russland,bzw Krasnoturjinsk sind.
Liebe Grüße
Rosa

Konstantin
Administrator
Beiträge: 650
Registriert: 08.02.2007, 18:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Konstantin » 10.11.2007, 16:28

Hi,

Antwort kommt sofort nachdem ich gegessen habe :lol:
Schöne Grüße
Konstantin
krasnoturjinsk.de

Dass der Mensch Dinge habe, ist nicht von Übel. Aber dass sie oft seine Freiheit erdrücken und ihn selbst besitzen und haben, das ist von Übel.

Konstantin
Administrator
Beiträge: 650
Registriert: 08.02.2007, 18:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Konstantin » 10.11.2007, 17:26

Hi,

so...jetzt fang ich mal an zu erzählen.

Das Essen in Russland ist allgemein eher deftig. Vorallem viele Kohlenhydrate werden dorg vertilgt.

Typische Nationalspeisen sind unter anderem:
Pilmeni= Hackfleisch mit viel Zwiebeln im Teig in schöner Form eingerollt und in Wasser gekocht.
Borsch = Kenn evtl. ein paar. Diese gab es eine Zeit lang, vielleicht gibt es sie immer noch von Maggi Fix oder Knorr. Dass ist eine Suppe auf Basis von Roter Beete. Diese bekommt durch die Beete eine kräftige rote farbe. Sonst kommt noch viel Gemüse und Rindfleisch.
Da wären natürlich auch Piraschki = Teig gefüllt mir Kartoffel, Fleisch, Eiern, Marmelade oder Kraut und dann entweder im Backofen gebacken oder fritiert.

Da gibt es natürlich viel mehr, dass würde glaube ich hier den Rahmen sprengen.

Allgemein essen die Menschen dort zu fast allen Gerichten Brot dazu.
Schöne Grüße
Konstantin
krasnoturjinsk.de

Dass der Mensch Dinge habe, ist nicht von Übel. Aber dass sie oft seine Freiheit erdrücken und ihn selbst besitzen und haben, das ist von Übel.

Benutzeravatar
Rosa
Moderator
Beiträge: 513
Registriert: 22.10.2007, 11:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Rosa » 10.11.2007, 19:57

Ah danke schon mal.
Meine Tochter ißt ja manchmal bei den Eltern von Dimitry und erzählte halt nur,dass das Essen dort eher fettig sei.Sie konnte halt nur nicht sagen,wie das Essen dort heißt :wink:
Liebe Grüße
Rosa

Konstantin
Administrator
Beiträge: 650
Registriert: 08.02.2007, 18:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Konstantin » 10.11.2007, 20:14

Hi,

stimmt dass hatte ich vergessen.
Man kochst schon eher fettig, um so fettiger um so leckerer.
Schöne Grüße
Konstantin
krasnoturjinsk.de

Dass der Mensch Dinge habe, ist nicht von Übel. Aber dass sie oft seine Freiheit erdrücken und ihn selbst besitzen und haben, das ist von Übel.

Benutzeravatar
Rosa
Moderator
Beiträge: 513
Registriert: 22.10.2007, 11:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Rosa » 10.11.2007, 20:52

Ui :lol:

Und du ? Was ißt du ? Eher russisch oder deutsch ?
Liebe Grüße
Rosa

Konstantin
Administrator
Beiträge: 650
Registriert: 08.02.2007, 18:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Konstantin » 10.11.2007, 21:27

Hi,

ich? Ich esse Multikulti :lol:
Zuhause eher deutsch und bei der Mama eher deftig.
Schöne Grüße
Konstantin
krasnoturjinsk.de

Dass der Mensch Dinge habe, ist nicht von Übel. Aber dass sie oft seine Freiheit erdrücken und ihn selbst besitzen und haben, das ist von Übel.

Benutzeravatar
Rosa
Moderator
Beiträge: 513
Registriert: 22.10.2007, 11:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Rosa » 10.11.2007, 22:47

Aha....na scheint ja wie bei Dimitry zu sein,soweit ich gehört habe :lol:
Liebe Grüße
Rosa

Konstantin
Administrator
Beiträge: 650
Registriert: 08.02.2007, 18:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Konstantin » 12.11.2007, 01:48

Hi,

jaja, ich freue mich immer wenn ich zu den Eltern gehe :lol:
Schöne Grüße
Konstantin
krasnoturjinsk.de

Dass der Mensch Dinge habe, ist nicht von Übel. Aber dass sie oft seine Freiheit erdrücken und ihn selbst besitzen und haben, das ist von Übel.

Benutzeravatar
Rosa
Moderator
Beiträge: 513
Registriert: 22.10.2007, 11:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Rosa » 19.11.2007, 17:55

Heute rief mich meine Tochter an ,die zur zeit bei Dimitry wohnt .Dort werden sie von deren Mutter bekocht.Es gab sowas in der Art von Geschnetzeltem. Später erzählte man ihr,das es Zunge und Leber war :shock: Das ist eher nicht Deutsch :twisted: Obwohl,es gibt auch viel Deutsche die Innereien essen.
Dateianhänge
QS.zip
(1.54 MiB) 125-mal heruntergeladen
Liebe Grüße
Rosa

Benutzeravatar
Olesja
Neugierig
Beiträge: 96
Registriert: 01.07.2007, 15:33
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Olesja » 19.11.2007, 18:17

hmm..also zunge habe ich noch nie gegessen. würde mich wahrscheinlich auch nicht trauen.
kenne auch kein russisches rezept, wo zunge drin vorkommt :D

naja, dann guten appetit :)

Benutzeravatar
Rosa
Moderator
Beiträge: 513
Registriert: 22.10.2007, 11:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Rosa » 19.11.2007, 18:37

mmmh.... :twisted:

Hätte das meine Tochter gewußt mit der Zunge, hätte sie es sicherlich auch nicht gegessen :lol:

Na ja, egal...sie hat es überlebt :lol:
Liebe Grüße
Rosa

Konstantin
Administrator
Beiträge: 650
Registriert: 08.02.2007, 18:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Konstantin » 19.11.2007, 19:03

Hallo,

da die Russen es nicht immer Leicht hatten, vorallem die von Dörfern, waren sie es gewöhnt möglichst alles zu essen. Mein Fall ist es auch nicht, wenn ich schon ne Zunge ohne Kopf sehe wird mir schlecht :lol:

Ich finde es auch etwas fies, wenn man einen nicht vorwarnt und erst im nachhinein sagt, was man gegessen hat ... ich würde die ganze Küche demolieren, wenn mir sowas passieren würde :lol: (Spaß)
Schöne Grüße
Konstantin
krasnoturjinsk.de

Dass der Mensch Dinge habe, ist nicht von Übel. Aber dass sie oft seine Freiheit erdrücken und ihn selbst besitzen und haben, das ist von Übel.

Benutzeravatar
Rosa
Moderator
Beiträge: 513
Registriert: 22.10.2007, 11:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Rosa » 19.11.2007, 20:37

:lol: :lol:
Liebe Grüße
Rosa

Lena
Neugierig
Beiträge: 92
Registriert: 03.04.2007, 16:40
Wohnort: Münster

Beitrag von Lena » 25.11.2007, 23:11

Was man nicht alles in Russland kocht.
Aber von Zungen habe ich auch echt selten was gehört.

Antworten