Mein Hund

Themen rund um Hobby's und Freizeit
Benutzeravatar
Rosa
Moderator
Beiträge: 513
Registriert: 22.10.2007, 11:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mein Hund

Beitrag von Rosa » 28.12.2007, 00:31

Darf ich vorstellen: Das ist die rumänische Mischlingshündin "Nomi" :
Bild

Bild

Das ist eine ganz Liebe
Bild
Liebe Grüße
Rosa

Konstantin
Administrator
Beiträge: 650
Registriert: 08.02.2007, 18:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Konstantin » 28.12.2007, 01:58

Hallo,

is ja ein süßer Hund.
Wie alt ist er? Ist er schon ausgewachsen?
Schöne Grüße
Konstantin
krasnoturjinsk.de

Dass der Mensch Dinge habe, ist nicht von Übel. Aber dass sie oft seine Freiheit erdrücken und ihn selbst besitzen und haben, das ist von Übel.

Benutzeravatar
Rosa
Moderator
Beiträge: 513
Registriert: 22.10.2007, 11:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Rosa » 28.12.2007, 08:46

Ja sie ist ausgewachsen.Im März 08 wird sie schon 4 Jahre alt.Ein Jahr haben wir sie in Deutschland.
Liebe Grüße
Rosa

Konstantin
Administrator
Beiträge: 650
Registriert: 08.02.2007, 18:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Konstantin » 28.12.2007, 13:29

:( will au ein wauwau
Schöne Grüße
Konstantin
krasnoturjinsk.de

Dass der Mensch Dinge habe, ist nicht von Übel. Aber dass sie oft seine Freiheit erdrücken und ihn selbst besitzen und haben, das ist von Übel.

Benutzeravatar
Rosa
Moderator
Beiträge: 513
Registriert: 22.10.2007, 11:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Rosa » 28.12.2007, 13:50

Was hindert dich ? :wink:
Liebe Grüße
Rosa

Konstantin
Administrator
Beiträge: 650
Registriert: 08.02.2007, 18:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Konstantin » 28.12.2007, 21:20

Hi,

meine Freundin hat ne Allergie gegen eine handvoll Viecher, darunter Hunde. Außerdem sind wir beide berufstätig, gehen um sieben in der Früh aus dem Haus und kommen erst um 18 bzw. 19 Uhr erst Heim. Da geht der Wauwau ein. Außerdem ist ne Wohnung nicht das Wahre für einen Hund. Oder denke ich da falsch?
Schöne Grüße
Konstantin
krasnoturjinsk.de

Dass der Mensch Dinge habe, ist nicht von Übel. Aber dass sie oft seine Freiheit erdrücken und ihn selbst besitzen und haben, das ist von Übel.

Benutzeravatar
Rosa
Moderator
Beiträge: 513
Registriert: 22.10.2007, 11:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Rosa » 28.12.2007, 22:01

Also eine Wohnung ist kein Hindernisgrund.So lange man auch mal mit dem Hund ins Auslaufgebiet oder wenigstens 2-3 mal täglich eine große Runde geht.
Mein Hund rennt oder tobt im Garten auch nicht. Dort liegt er auch nur rum.Außer man animiert ihn.

Aber eure Arbeitszeit ist schon heftig. So lange kann man einen Hund nicht alleine lassen, da stimme ich dir zu.

Tja und mit der Allergie....wenn das richtig ausgetestet ist, dann ist das natürlich auch ein Grund.
Liebe Grüße
Rosa

Benutzeravatar
Olesja
Neugierig
Beiträge: 96
Registriert: 01.07.2007, 15:33
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Olesja » 29.12.2007, 11:54

Hi :)

Das ist ja eine total süße Hündin.

Ich möchte am liebsten auch Tiere haben.. Bin aber auch auf Katzen allergisch. Da ich aber um jeden Preis eine Katze haben will, werde ich mich in der nächsten Woche mal beim Hautarzt über eine Hyposensibilisierung und Alternativen informieren.
Ich hoffe nur, dass nichts gegen diese Behandlung sprechen wird..

Benutzeravatar
Rosa
Moderator
Beiträge: 513
Registriert: 22.10.2007, 11:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Rosa » 29.12.2007, 14:43

Ja Olesja, erkundige dich mal.

Ich habe jahrelang auf einer dermatologischen Station gearbeitet. Es ist allerhand möglich.Dauert aber lange.

Hauptsächlich wurde damals allerding auf Bienenstichallergien hypersensibillisiert.

Manchmal ist man ja auch nur gegen eine bestimmte Katze allergisch. Aber das wirst du sicher schon ausprobiert haben.
Liebe Grüße
Rosa

Benutzeravatar
Olesja
Neugierig
Beiträge: 96
Registriert: 01.07.2007, 15:33
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Olesja » 29.12.2007, 15:48

Ja, habe mich bereits etwas darüber informiert. Bis jetzt passen Britisch-Kurzhaar-Katzen am besten zu mir.

Ich hab mal gelesen, dass Rassekatzen nicht so aggressive Allergene wie "normale" Katzen besitzen. Kann dieser Aussage aber nur teils zustimmen. Auf Britisch-Kurzhaar-Katzen reagiere ich kaum. Aber auf Russisch-Blau-Katzen bin ich stark allergisch. Andere Hauskatzen - ohne Stammbaum - reizen die Schleimhaut besonders.

Das kann man glaub ich so pauschal gar nicht sagen, welche Katzen gut bzw. schlecht für Allergiker sind. Man muss das schon selbst herausfinden.

Benutzeravatar
Olesja
Neugierig
Beiträge: 96
Registriert: 01.07.2007, 15:33
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Olesja » 29.12.2007, 15:52

Schaut mal, was ich gerade gefunden hab :) Wäre natürlich auch eine super Möglichkeit die Allergie zu umgehen:

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber ... 10152.html

Aber leider sehr sehr teuer...

Lena
Neugierig
Beiträge: 92
Registriert: 03.04.2007, 16:40
Wohnort: Münster

Beitrag von Lena » 30.12.2007, 15:16

Wollte immer einen Hund haben.
Irgendwann hatten meine Eltern genug davon und hollten mir eine Katze :)
Die hatte bis jetzt 3 mal bei unserem Umziehen mit gemacht. Und zur zeit wird aus einer Hauskatze eine Wildekatze. Hat einen riesigen Garden um ihre Ehrenrunde zu drehen :D hauptsache die kommt nicht auf den Geschmack auf die Bäume zu klättern :)
Bin froh das ich keine Allergie gegen die Tiere habe (hoffe ich zum.) und will trotzdem einen Hund. Was sich mit unserer Katze leider nicht kombinieren lässt. Eine Kampfkatze und ein Hund - ist nicht gut ))


[izjh]Konstantin:
[/izjh]Kannst ja einen Hund für deine Mutter hollen :)
Ist die beste lösung :D

Benutzeravatar
Rosa
Moderator
Beiträge: 513
Registriert: 22.10.2007, 11:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Rosa » 30.12.2007, 15:25

Wollt grad schreiben,kommt auf die Katze drauf an.
Meine Mutter hatte immer Hund und Katzen. Ohne Probleme !

Mein Hund allerdings,bekam mal eine gewischt von Mutters Katze,nun betritt sie nicht mehr die Wohnung meiner Mutter :( Mein Hund hat nun panische Angst vor Katzen :(
Liebe Grüße
Rosa

Konstantin
Administrator
Beiträge: 650
Registriert: 08.02.2007, 18:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Konstantin » 30.12.2007, 15:58

Hallo,

@Lena: ein Hund für meine Mutter wäre eine Überlegung wert. Sie würde auch gerne einen wollen, ABER da sie auch berufstätig ist wäre es auch nicht angemessen den Hund fast 10h alleine zu lassen.

@Rosa: was ist nur aus den Hunden geworden, dass die sogar Angst vor Katzen haben, unbegreiflich :hl:

@Olesja: hol dir doch einfach eine Roboterkatze :goround: die Miauen und laufen auch :hl:
Schöne Grüße
Konstantin
krasnoturjinsk.de

Dass der Mensch Dinge habe, ist nicht von Übel. Aber dass sie oft seine Freiheit erdrücken und ihn selbst besitzen und haben, das ist von Übel.

Benutzeravatar
Olesja
Neugierig
Beiträge: 96
Registriert: 01.07.2007, 15:33
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Olesja » 30.12.2007, 16:58

Diese Antwort hatte ich auch von dir erwartet, Konsi :D

Man man man :D

Antworten